Östringen-Odenheim

Das frische Wasser und die angenehme Beleuchtung der Meerwasseraquarien von Familie Port wird seit knapp einem Monat durch Sonnenstrom garantiert. Die Fische und Schildkröten fühlen sich sichtlich wohl. Auch der Besitzer der Anlage ist von seiner Investition überzeugt. Vor allem die Überwachungs- und Sicherheitsvorkehrungen sorgen bei Gerhard Port für Zufriedenheit.

„Wir haben einen hohen Eigenverbrauch durch die Aquarien, daher lohnt es sich für uns den Strom selbst zu produzieren“, erklärt Gerhard Port. Nach einer ausführlichen Internetrecherche kam schließlich Dimitri Loch von WIRSOL im beschaulichen Odenheim vorbei und zeigte der vierköpfigen Familie die Möglichkeiten zur Produktion und Nutzung von Solarstrom. Als Mitglied der freiwilligen Feuerwehr lag Ports Hauptaugenmerk auch auf der Sicherheit der Photovoltaik-Anlage. Daher ließ er sich neben den 34 Modulen auch die Leistungsoptimierer und Wechselrichter von Solaredge installieren. Sollte das Dach des Einfamilienhauses in Brand geraten, können mithilfe eines Signals die Module deaktiviert und ein Kurzschluss vermieden werden. „Beim Löschen besteht dann keine Gefahr mehr einen Stromschlag zu bekommen, da die Module spannungsfrei sind“, bestätigt Gerhard Port. Interessanter Nebeneffekt für den Odenheimer ist die Möglichkeit, jedes Modul seiner 8,7 Kilowatt-Anlage einzeln überwachen zu können. Damit die Montage auf dem Dach reibungslos verlaufen konnte, musste lediglich die Satellitenschüssel weichen. Das übernahm allerdings der Hausherr persönlich, damit die Dachmonteure und Elektriker die Solaranlage termingerecht installieren konnten. „Die Kommunikation mit WIRSOL und Dimitri Loch war immer bestens. Bei der Montage gab es eine kleine Planänderung, aber der Projektleiter und die Monteure haben mich ständig auf dem Laufenden gehalten und gut informiert“, erzählt Port.

Seitdem die Familie in ihrem Haus wohnt, nutzt sie die Energie der Sonne. Bis vor einem Monat allerdings nur durch eine Solarthermie-Anlage zum Heizen. Heute versorgen sich die Odenheimer mit selbstproduziertem Sonnenstrom. Für die ausreichende Sicherheit und Überwachung hat Gerhard Port dabei auch gesorgt.

Technische Daten

Leistung 8,67 kWp
Module 34 × Suntech
Inbetriebnahme 2013
Anlagentyp Aufdach