Solarpark Mellin

Insgesamt erzeugen die Anlagen Mellin I, II und III nun auf 19,5 Hektar rund 8,85 Megawatt Spitzenleistung (MWp). Damit können etwa 2.700 Haushalte mit sauberem Strom versorgt werden. In den kommenden Jahren soll der Anteil erneuerbarer Energien im Saarland, wo der Kohlebergbau endet und viele Flächen brach liegen, noch weiter gesteigert werden. „Unser erklärtes Ziel ist es, bis zum Jahr 2020 den Strombedarf aus 20 Prozent regenerativer Energie zu gewinnen“, verkündet Wirtschaftsminister Heiko Maas.

Die RAG Montan Immobilien nutzt mit ihrer Tochtergesellschaft montanSOLAR GmbH die energiepolitischen Potenziale auf ehemaligen Bergbauflächen und macht diese Flächen zu einem wesentlichen Baustein der regionalen Energiewende. „Die erneuerbaren Energien sind die Chance, den Strukturwandel vor Ort auf umweltfreundliche und kosteneffiziente Art zu bewältigen“, bekräftigt WIRSOL-Vorstandsmitglied Nikolaus Krane.

Technische Daten

Leistung 8.850,00 kWp
Jährlicher Ertrag — MWh
Einsparung CO2 — t/a
Bebaute Fläche 195.000 m²
Module 36.240 × Yingli
Wechselrichter
Inbetriebnahme 2013
Anlagentyp Freifläche